ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER MINDVISORY GMBH

§ 1 Geltungsbereich, Rechtsnatur

Diese Geschäftsbedingungen gelten, soweit nicht anders angegeben, für Dienstleistungen, Produkte und alle weiteren Angebote und Leistungen, die von der MindVisory GmbH (Auftragnehmer) direkt angeboten werden. Sie erstrecken sich ebenso auf Dienstleistungen und Produkte, die unter dem Namen MindVisory Seminars angeboten werden, inklusive aller Schulungen, Beratungen,  Einzel- und Gruppensitzungen, sowie auf Medienprodukte. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden haben keine Gültigkeit. Mit der (schriftlichen oder mündlichen) Beauftragung, Anmeldung oder Bestellung werden diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) anerkannt.

Weitere, insbesondere abweichende Vereinbarungen oder Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden sind für die MindVisory GmbH nur verbindlich, sofern diese schriftlich niedergelegt oder anerkannt sind. Die mit der MindVisory GmbH abgeschlossenen Verträge sind Dienstverträge, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird. Gegenstand des Vertrages ist die Erbringung der vereinbarten Leistungen, nicht die Herbeiführung eines bestimmten Erfolges.

§ 2 Vertragsschluss

Die Anmeldung des Kunden stellt ein rechtlich bindendes Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrags mit der MindVisory GmbH dar. Der Kunde kann sich über die Webseiten www.mindvisory.com und www.mindvisory-seminars.com, per E-Mail oder Brief anmelden.

Nachdem der Kunde eine Anmeldung aufgegeben hat, erhält er eine Bestätigung per E-Mail oder per Post, die den Eingang seiner Anmeldung bestätigt. Er erhält außerdem eine Rechnung bzw. Anzahlungsrechnung über die gebuchte Dienstleistung. Ein verbindlicher Kaufvertrag kommt bei Eingang des Rechnungs- bzw. Anzahlungsbetrages auf dem Konto der MindVisory GmbH zustande. Sofern der Kunde ein Seminar gebucht hat, ist sein Platz bei Eingang des Geldes verbindlich reserviert. Die Vergütung ist, sofern kein anderes Zahlungsziel angegeben wurde, mit Rechnungstellung fällig und auf das auf der Rechnung angegebene Konto zu überweisen.

§ 3 Widerruf

Der Kunde kann (sofern er Verbraucher ist) seine Anmeldung innerhalb von zwei Wochen schriftlich oder durch Rücksendung der Ware widerrufen. Maßgeblich für die Widerrufsfrist ist das Datum der Anmeldebestätigung. Innerhalb dieser Frist kann der Teilnehmer seine Anmeldung zurückziehen, ohne dass ihm Kosten entstehen. Die Ausnahme ist, dass das Seminar bereits begonnen hat und der Kunde bereits an diesem Seminar teilnimmt. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung der Widerrufserklärung an: MindVisory GmbH, Averhoffstraße 3c, 22085 Hamburg. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

§ 4 Aufrechnung, Zurückbehaltung

Zurückbehaltungsrechte des Kunden werden, soweit rechtlich zulässig, ausgeschlossen. Eine Aufrechnung mit Gegenforderungen des Kunden ist nur zulässig, wenn seine Ansprüche von der MindVisory GmbH schriftlich anerkannt oder rechtskräftig festgestellt sind.

§ 5 Änderungen

Die MindVisory GmbH behält sich sowohl zeitliche als auch örtliche Änderungen der Seminare und Veranstaltungen im zumutbaren Rahmen vor. Darüber hinaus behält sie sich den Austausch von Trainern und Dozenten vor.

§ 6 Stornierungen von Seminaren

Die Anmeldung zu Seminaren ist grundsätzlich verbindlich. Für Endverbraucher, die ihre Leistungen nicht zu geschäftlichen Zwecken nutzen, gilt das gesetzliche Rücktrittsrecht. Stornierung ist unter den folgenden Bedingungen möglich: Bei Stornierung bis zu sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn entstehen dem Teilnehmer keine Kosten bis auf die bei der Anmeldung zu entrichtenden Anmeldegebühr in Höhe von 250 €. Bei Stornierung bis spätestens drei Wochen vor dem Seminar, wird dem Kunden die halbe Seminargebühr berechnet. Danach ist der volle Rechnungsbetrag fällig. Wird ein Ersatzteilnehmer gestellt, fallen keine Stornokosten an. Bereits geleistete Zahlungen des Kunden werden dabei von der MindVisory GmbH verrechnet. Bei Nichterscheinen zu Seminar- oder Veranstaltungsbeginn wird das volle Teilnahmeentgelt fällig, soweit der Teilnehmer nicht in zulässiger Weise vom Vertrag zurückgetreten ist. Die Stornierung / der Rücktritt ist nur schriftlich möglich.

Die MindVisory GmbH behält sich vor, ein Seminar aus wichtigem Grund zu stornieren. Sollte dieser Fall eintreten, erstattet sie den Teilnehmern alle gezahlten Seminargebühren. Sofern das Seminar aufgrund von höherer Gewalt oder Ausfall eines Trainers während des Seminars storniert werden muss, ist die MindVisory GmbH nur zu anteiligen Erstattung der gezahlten Seminargebühren verpflichtet. Weitergehende Ansprüche, insbesondere Ansprüche auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall sind ausgeschlossen, es sei denn, solche Kosten entstehen aufgrund grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verhaltens seitens der MindVisory GmbH. Die MindVisory GmbH bzw. der jeweilige Trainer behält sich das Recht vor, Teilnehmer auch ohne Nennung von Gründen aus einem laufenden Seminar zu entfernen. Bei schwerwiegendem Grund, z.B. Störung des Seminars, werden die Seminargebühren nicht zurückerstattet.

§ 7 Haftungsausschluss

Die MindVisory GmbH übernimmt während und nach den Seminaren und Coachings keine Haftung für die Teilnehmer. Jede Haftpflicht des Veranstalters wird ausgeschlossen, soweit dies gesetzlich zulässig ist.  Eine Haftung für die Nichtbeachtung von Hinweisen oder Beeinträchtigungen aufgrund unzureichend vorhandener Eignung eines Seminarteilnehmers ist ebenfalls, soweit gesetzlich zulässig, ausdrücklich ausgeschlossen.

Die Informationen und Ratschläge in den Seminaren/Coachings sowie in allen Dokumentationen sind durch die MindVisory GmbH sorgfältig erwogen und geprüft. Jeder Teilnehmer trägt die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb der Seminare bzw. der Coachingsitzungen und kommt für eventuell verursachte Schäden selbst auf. Es wird darauf verwiesen, dass die Seminare und Coachings der MindVisory GmbH keine Therapie ersetzen.

§ 8 Urheberrechte

Sämtliche durch die MindVisory GmbH zur Verfügung gestellten Materialien und Unterlagen (digital, schriftlich, Audio oder Video) unterliegen, soweit nicht anders gekennzeichnet, dem Urheberrecht. Eine Weiterverwendung, Reproduzierung, Weitergabe - egal welcher Art - erfordert die schriftliche Einverständniserklärung der MindVisory GmbH und kann strafrechtlich verfolgt werden. 

§ 9 Datenschutz

Die MindVisory GmbH legt großen Wert auf den Schutz personenbezogener Daten. Ihre Daten werden nur für die interne Nutzung verwendet und abgespeichert und obliegen strikter Geheimhaltung. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben. Alle Informationen über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der für die Ausführung von Anmeldungen, Bestellungen oder Newsletter-Angeboten erforderlichen personenbezogenen Daten befinden sich in Datenschutzerklärung der MindVisory GmbH.

§ 10 Anwendbares Recht, Gerichtsstand, Salvatorische Klausel

Für sämtliche Rechtsverhältnisse oder andere rechtlichen Beziehungen mit der MindVisory GmbH gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist – soweit rechtlich zulässig vereinbar – der Geschäftssitz der MindVisory GmbH in Hamburg. Die MindVisory GmbH ist jedoch auch berechtigt, am Sitz des Kunden zu klagen. Sollte eine der vorliegenden Bedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt, und die Vertragsparteien verpflichten sich, die unwirksame Bestimmung durch eine Regelung zu ersetzen, die der ursprünglichen Absicht der Vertragsparteien möglichst nahe kommt.

 

 

NOCH FRAGEN?

Bei Fragen zu unseren Seminaren stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. 

Schreiben Sie uns eine Nachricht, gern rufen wir Sie auch zurück.

Zum Kontaktformular