• ENTSCHLEUNIGUNG

    Warum Entschleunigung so wichtig ist und wie Sie sie erreichen.

Haben sie heute eher entschleunigt oder beschleunigt? Falls letzteres: Sie sind in guter Gesellschaft. Das Stresslevel (nicht nur) hierzulande steigt verschiedenen Studien zufolge immer weiter an. Wobei Stress an sich nicht unbedingt immer schlecht ist.

In diesem Artikel:

  • Warum entschleunigen?
  • Tipps zur Entschleunigung
  • Übungen zur Entschleunigung

Die Natur hat uns das Stressgefühl mitgegeben, damit wir in Notsituationen auf Höchstleistung umschalten können. Ist der Schwall an Stresshormonen, der dann den Körper flutet, früher noch durch Flucht vor oder Kampf mit einem menschlichen oder tierischen Kontrahenten wieder abgeflaut, ist das heute aber meist nicht mehr der Fall. 

Es gibt kein Ventil mehr, um den Stress abzulassen. Wie ein Auto auf der Überholspur drehen wir ständig auf Vollgas. Und vergessen dabei, dass dadurch irgendwann der Motor kaputt- oder das Benzin ausgeht. Um dauerhaft leistungsfähig sowie körperlich und geistig gesund zu bleiben, bedarf es einer Abwechslung aus Gas geben und Bremsen, aus Stress und Erholung, aus Beschleunigung und Entschleunigung. 

Während sich die Hektik- und Stressphasen oft mehr oder weniger von selbst durch Arbeitsbelastung und soziale Verpflichtungen ergeben, lässt sich einiges tun, um aktiv für regelmäßig Entschleunigung zu sorgen. Lesen Sie hier, wie es geht.

WARUM ENTSCHLEUNIGEN?

Bewusst zu entschleunigen ist wichtig in Zeiten, die immer schneller werden: ständige Erreichbarkeit durch Smartphone und Laptop, ständige Beschallung durch Streamingdienste und Social Media, ständige Vergleiche mit anderen ... schon 2016 ergab die TK-Stressstudie „Entspann dich, Deutschland“, dass sich sechs von zehn Deutschen gestresst fühlen. Rund 23 Prozent gaben sogar an, häufig gestresst zu sein.

Stress ist eher die Regel als die Ausnahme, oft ist er sogar ein Statussymbol. Doch wenn der Stress zum Normalzustand wird, verliert er seine positive Wirkung, uns zu Höchstleistungen zu pushen. Wir fühlen uns überfordert, gereizt, müde. Genau wie auf den Tag die Nacht und auf die Ebbe die Flut folgt, muss auf Anspannung Entspannung folgen, damit wir im körperlichen und seelischen Gleichgewicht bleiben.

Deshalb brauchen wir Entschleunigung. Nicht ständig, aber regelmäßig. Um Zeit für uns zu haben und dafür, uns voll auf unsere eigenen Bedürfnisse zu konzentrieren. Denn nur der, dessen Akku immer wieder geladen wird, kann dauerhaft Leistung bringen. 


NLP HILFT BEIM ENTSCHLEUNIGEN

Viele Menschen finden es herausfordernd, zu entschleunigen und Stress zu regulieren. Neurolinguistisches Programmieren (NLP), wie Sie es zum Beispiel im NLP Practitioner erlernen, verfügt über Techniken, die genau dies besser gelingen lassen. NLP kann Ihnen dabei helfen, besser zu entspannen für neue Kraft, mehr Energie und Fokus.

NLP Practitioner

Persönliche Veränderung und Erfolg durch NLP. In 8 Tagen lernen Sie die wichtigsten Strategien für Motivation und Zielerreichung und setzen NLP gezielt für Ihren Fortschritt ein. 

8 Tages Seminar (2 Blöcke à 4 Tage)
Teil 1: 12.01. - 15.01.2023
Teil 2: 16.02. - 19.02.2023

Trainer: Ulrich Oldehaver
Ort: Hamburg, Rübenkamp 80
Beginn: 10:00 Uhr
Ende: ca. 18:00 Uhr

Infos anfordern

Ort
Ort
Rübenkamp 80
Hamburg
22761
Hamburg

NLP Practitioner

Persönliche Veränderung und Erfolg durch NLP. In 8 Tagen lernen Sie die wichtigsten Strategien für Motivation und Zielerreichung und setzen NLP gezielt für Ihren Fortschritt ein. 

8 Tages Seminar (2 Blöcke à 4 Tage)
Teil 1: 09.03. - 12.03.2023
Teil 2: 30.03. - 02.04.2023

Trainer: Ulrich Oldehaver
Ort: Hamburg, Rübenkamp 80
Beginn: 10:00 Uhr
Ende: ca. 18:00 Uhr

Infos anfordern

Ort
Ort
Rübenkamp 80
Hamburg
22761
Hamburg

TIPPS ZUR ENTSCHLEUNIGUNG

„Wie soll ich denn entschleunigen? Da schaffe ich mein Pensum doch gar nicht“, mögen einige vielleicht denken. Mit Entschleunigung ist aber nicht gemeint, Aufgaben langsamer zu erledigen. Es geht darum, immer wieder kleine Erholungsinseln in den Tag einzubauen, in denen Sie, Ihr Körper und Ihr Geist zur Ruhe kommen können, um danach umso energiegeladener und leistungsfähiger zu sein. Mit diesen Tipps kann es gelingen.

TSCHÜSS, PERFEKTIONISMUS

Es geht immer noch ein bisschen besser. Das stimmt, aber wer so denkt und Perfektion zu seinem Arbeits- und Lebensziel macht, setzt sich unter Druck, der irgendwann zu groß werden wird.

Denn „perfekt“ gibt es nicht. Erst recht nicht für einen Perfektionisten. In den meisten Fällen sind 80 Prozent gut genug. Überlegen Sie sich, ob die Präsentation, die Tischdeko etc. tatsächlich nochmal angefasst werden muss und halten Sie es mit Antoine de Saint-Exupéry: „Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn man nichts mehr hinzufügen, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann.“

AUF WIEDERSEHEN, MULTITASKING

Mehrere Dinge gleichzeitig zu machen, freut vielleicht den Chef, macht demjenigen, der multitaskt aber Stress. Zwar gibt es Menschen, die den schnellen Wechsel zwischen verschiedenen Aufgaben mögen, die meisten geraten aber ins Schwimmen, fühlen sich oder sind überfordert.

Kein Wunder, denn Multitasking ist eine Illusion, das Gehirn kann sich nicht auf zwei Dinge gleichzeitig konzentrieren, wenn diese nicht automatisiert sind, glauben Experten. Das heißt, es switcht blitzschnell von einer zur anderen Aufgabe und muss sich jedes Mal neu ausrichten. Das kann zu gesundheitlichen Problemen führen, fand US-Wissenschaftler David Meyer in einer Studie heraus: angefangen von mentalem Burnout über Angstzustände bis hin zur Depression.

Besser: Eine realistische (!) To-do-Liste mit Priorisierung erstellen und einen Punkt nach dem anderen abarbeiten.

HALLO, AUSZEIT

Wer WhatsApp-Nachrichten liest oder durch Social-Media-Threads scrollt, tut zwar vielleicht nichts Produktives. Entschleunigen tut er oder sie aber auch nicht. Gönnen Sie Ihrem Gehirn eine echte Pause und machen Sie regelmäßig einfach mal: gar nichts. Digital Detox heißen diese kurzen oder längeren Abstinenzen von der virtuellen Welt.

Machen Sie das Smartphone aus, schließen Sie die Mailbox und schauen Sie einfach mal ein paar Minuten aus dem Fenster. Planen Sie solche Mini-Auszeiten bewusst ein, das heißt: Lassen Sie sich von Ihrem Kalender oder Smartphonealarm daran erinnern und erstellen Sie auch Ihre To-do-Listen mit entsprechenden Zeitpuffern.

Diese Puffer haben gleich noch einen Vorteil. Wenn es wirklich einmal eng wird, haben Sie „Ausweichzeit“ – in der Sie zwar entgegen der ursprünglichen Planung zwar arbeiten, dies aber stressfreier tun können. Und: Sagen Sie auch einmal Nein, wenn es Ihnen zu viel wird. Ganz ohne schlechtes Gewissen.

BYE BYE, SCHNELLER KONSUM

Fix zwischen zwei E-Mails das Brötchen verschlungen, sich als Trostpflaster wegen des Ärgers mit dem Chef neue Schuhe gekauft? Wer gestresst ist, nimmt sich keine Zeit zum bewussten Konsumieren. Das gilt fürs Essen ebenso wie fürs Einkaufen.

Versuchen Sie deshalb, langsam und bewusst zu kauen. Auch dann, wenn Sie am Schreibtisch essen. Schmecken Sie, was da in Ihrem Mund ist. Und überlegen Sie sich, ob Sie das, was da in Ihrem Online-Einkaufskorb liegt, auch wirklich brauchen.

Praktischer Nebeneffekt: Wer weniger kauft, braucht weniger Geld zum Leben. Vielleicht lassen sich dann die Wochenarbeitsstunden reduzieren und so Raum für Entschleunigung schaffen.

WILLKOMMEN, AUGENBLICK

Eine gute Möglichkeit, um das Hamsterrad stillstehen zu lassen, ist, sich das Hier und Jetzt bewusst zu machen. Das können Sie sogar, während Sie einen Kaffee trinken: Wie schmeckt er, wie fühlt sich die Tasse an den Lippen an, der Henkel an der Hand? Lenken Sie Ihren Fokus weg von belastenden, stressenden Gedanken hin zu sinnlicher Wahrnehmung. Bleiben Sie ganz im Moment.

MINDCHANGE AUDIOPROGRAMME

Manches klingt zunächst leichter gesagt als getan. Doch dem ist nicht so. Basierend auf jahrzehntelanger Coaching-Erfahrung und der Expertise von Ulrich Oldehaver, wenn es um das Erreichen von Gllück, Entspannung und persönlicher Weiterentwicklung geht, haben wir zahlreiche MindChange Audioprogramme entwickelt. Hier werden Sie fachkundig durch die mentale Übungen geleitet und fühlen sich schon nach kurzer Zeit glücklich und entspannte.

Das Audioprogramm ist optimal darauf ausgerichtet, sich schnell und vollkommen zu entspannen, sowie Körper und Geist zu regenerieren, auch wenn nur wenig Zeit für eine Pause ist.

Für 29,95 € im Shop

Entspannt sein, egal wann und wo Sie wollen! Mit diesem Audioprogramm lernen Sie, sich unabhängig von äußeren Gegebenheiten schnell und leicht zu entspannen.

Für 29,95 € im Shop

ÜBUNGEN ZUR ENTSCHLEUNIGUNG

In der Theorie zu wissen, wie sich das Leben entschleunigen lässt, ist schön und gut. Doch wie bekommt man das in der Praxis hin? Mit diesen Übungen zur Entschleunigung bringen Sie Ruhe in Ihren Alltag.

WARTEZEITEN NUTZEN, STATT SICH DARÜBER ÄRGERN
Sie stehen wieder einmal im Stau, an der Supermarktkasse geht nichts voran oder die Verabredung schreibt in letzter Minute, dass Sie sich zum Restaurantbesuch verspätet? Ärgern Sie sich nicht, nutzen Sie die Zeit.

Hören Sie Ihren Lieblingssong, schieben Sie eine Extralektion mit der Italienisch-App ein, mit der Sie sich für den Urlaub fitmachen, schauen Sie dem Treiben um sich herum zu oder gehen Sie in sich.

Bei einem Bodyscan wandern Sie zum Beispiel durch Ihren Körper und nehmen wahr, wie Sie sich fühlen, ob es irgendwo zwickt, wo die Wut auf die erzwungene Wartezeit sitzt und ob es etwas gibt, das Sie tun können, um sich besser zu fühlen.

ZURÜCKTRETEN UND DIE SITUATION NEU BETRACHTEN
Ähnlich wie das Vorgehen, erzwungenen Leerlauf mit sinnvollen Dingen zu füllen oder solchen, die Ihnen guttun, funktioniert das sogenannte Reframing. Übersetzt bedeutet es in etwa „einen neuen Rahmen geben“.

Das bedeutet, anstatt sich zu ärgern, dass es draußen regnet und Sie nicht wie geplant die Hecke schneiden können, freuen Sie sich darüber, dass Sie einfach auf der Couch bleiben und die Zeitung lesen können.

Der Chef drückt Ihnen noch eine Aufgabe auf? Sie können sich jetzt über die Überstunden und die Faulheit der Kolleginnen und Kollegen aufregen, oder sich geschmeichelt fühlen, dass er Ihnen so viel Vertrauen entgegenbringt, Sie für kompetent hält.

Tipp: Beim Reframing helfen und Sie dabei unterstützen, eine positivere Grundhaltung zu bekommen, können zum Beispiel die MindChange-Audioprogramme „Das Positive erkennen“ und „Positive Grundhaltung“.

BEWUSST ENTSPANNEN
Sich selbst zu Pausen und zur Achtsamkeit anzuhalten, fällt Ihnen im Eifer des Alltagsgefechts schwer? Lassen Sie sich dazu anleiten! Mit MindChange-Audioprogrammen geht das unkompliziert und quasi überall.

Lerne, dich zu entspannen“ hilft Ihnen zum Beispiel, unabhängig von äußeren Gegebenheiten zur Ruhe zu kommen und negative Gedanken loszulassen. Das Audioprogramm „Erholsam schlafen, erfrischt aufwachen“ lässt Sie ruhig schlummern, zum richtigen Zeitpunkt erfrischt aufwachen und körperlich und geistig wieder fit und entspannt sein.

SCHLAFROUTINE ENTWICKELN
AWenn abends im Bett nicht der Schlaf kommt, sondern tausend Gedanken, was man noch hätte tun sollen, was man morgen noch tun muss und was man vielleicht falsch gemacht hat, hilft oft ein Abendritual.

Etablieren Sie einen Ablauf, der Sie vor dem Zubettgehen runterholt und entspannt. Eine solche abendliche Entschleunigung kann so aussehen, dass Sie eine Stunde für dem Schlafengehen sämtliche elektronischen Geräte ausschalten, noch ein wenig lesen, dabei einen Tee trinken und nach ein paar Dehnübungen ins Bett klettern.

Sie kann aber auch aus einem Spaziergang bestehen oder darin, eine To-do-Liste für den nächsten Tag zu schreiben, damit die Gedanken raus aus dem Kopf sind. Probieren Sie aus, was für Sie am besten funktioniert, um zu entschleunigen.


DANKBARKEIT

Dankbar zu sein, lässt sich lernen. Wie und warum das wichtig ist, erfahren Sie hier.

Artikel lesen

KONZENTRATION VERBESSERN

Sie können sich nicht konzentrieren? Hier finden Sie die besten Tipps, um Ihre Konzentrationsfähigkeit zu steigern.

Artikel lesen

SCHLECHTE ERINNERUNGEN LOSWERDEN

Wie wird man schlechte Erinnerungen los? Die besten Tipps, um negative Erinnerungen hinter sich zu lassen und nach vorn zu blicken.

Artikel lesen

PRÜFUNGSANGST LOSWERDEN

Gegen Prüfungsangst lässt sich etwas tun. Erfahren Sie hier, wie das geht. Die besten Tipps, um Prüfungsangst schnell hinter sich zu lassen.

Artikel lesen

VERZEIHEN LERNEN

Warum ist verzeihen manchmal schwer? Was es Ihnen bringt, wenn Sie lernen, zu verzeihen und Tipps für Ihren Alltag.

Artikel lesen

ANTRIEBSLOSIGKEIT ÜBERWINDEN

Müde und ohne Drive? Warum Sie sich antriebslos fühlen und wie Sie Antriebslosigkeit schnell überwinden

Artikel lesen

HABEN SIE FRAGEN?

Welche Fragen haben Sie an uns?

Schreiben Sie uns eine Nachricht oder kontaktieren Sie uns unter +49 (0)40 229 444 10.

Wir rufen Sie gerne zurück.

Zum Kontaktformular

Kostenloses NLP 10-WOCHEN-PROGRAMM

Wollen Sie mehr über NLP erfahren, herausfinden, was NLP Ihnen bringen kann? Oder einen Vorgeschmack auf die Themen im Seminar bekommen?

Externer Link